when time flies…

Yes, it’s been pretty quiet on my blog for a while now and I guess – shame on me – I never really explained why. At this moment I am busy writing my bachelor thesis and working part time in marketing and e-commerce. With too little time to create high quality content on a regular basis I’ll need to figure out what to do with „anniewear“ in the future. I am really thankful for the lovely blogging-experience so far and I’ll definitely let you know, when I will start a new chapter!

Ja, es ist verdammt still hier geworden. Und – shame on me – ich habe gar nicht so richtig kommuniziert wieso, weshalb, warum und erklärt, wie es mit anniewear weitergeht. Das möchte ich an dieser Stelle nachholen. Denn der Blog und auch meine Leser haben mich nun einige Jahre treu begleitet und mir wirklich große Freude bereitet. Manchmal geht aber nunmal leider der „Ernst des Lebens“ vor. Derzeit schreibe ich an meiner Bachelorarbeit und auch zuvor war ich bereits zunehmend mit der Uni bzw. meinem Nebenjob im Marketing bzw. E-Commerce beschäftigt.

Anniewear habe ich spontan vor einigen Jahren gestartet, als mir mein vorheriges Studium nicht so viel Freude bereitete und ich ein kreatives Outlet gesucht habe. Seither hat sich nicht nur der Inhalt, sondern auch ich mich weiterentwickelt und ich kann bei weitem nicht mehr die Zeit und Energie in den Blog stecken, wie ich es mal getan habe. Ich hatte immer großen Spaß daran mich mit aktuellen Mode-, Beauty- und Lifestylethemen zu beschäftigen und schöne Posts für euch zu kreieren. Das ich dabei meiner Fotografie-Leidenschaft nachgehen konnte war noch ein Bonus oben drauf.

Bis zuletzt dachte ich noch, ich könnte einfach nur seltener posten, aber qualitativ hochwertiger und regelmäßiger Content kostet nunmal eine Menge Zeit. Und die Zeit neben meinem Beruf möchte ich gerne mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen und eben nicht 24/7 online sein. Manchmal kribbelt es mir natürlich in meinen Fingern und wer weiß, was ich mir früher oder später für anniewear überlegen werde – einfach „links liegenlassen“ kann ich meinen Blog schließlich auch nicht. Was und wann das genau sein wird werde ich dann natürlich mitteilen. Bis dahin freue ich mich, wenn ihr ab und an auf instagram (@anniewear) vorbei schaut.

X, Annie

4 Kommentare

  1. Irma sagt: Antworten

    Das ist echt der Wahnsinn. Das letzte Semester ist wirklich so schnell vorbeigegangen!! Es war doch gerade noch Winter. Dann hatte ich letztes Monat Geburtstag (und habe eine Baby G von https://www.uhrcenter.de/uhren/casio/ bekommen, so eine hatte ich schon vor Jahren mal – muss jetzt an die 90er denken :) ). Nächste Woche geht’s auf Urlaub und dann ist der Sommer schon wieder vorbei. Studienabschluss in Sicht und was dann.
    Also ich verstehe dich voll, aber ich finde Qualität vor Quantität auf jeden Fall sinnvoll! Wenn du auch im Marketing arbeitest, ist so ein Blog auch eine Referenz für dich!
    Ich glaub, die Zeit vergeht so schnell, weil wir alle einfach immer so busy sind!
    Ich wünsch dir einen schönen, erholsamen Sommer!
    Irma

  2. good post! thanks sharing!

  3. Da sagst du etwas: Wenn man jung ist, hat man so viel Zeit zu schreiben und denkt, das geht ewig weiter. Aber irgendwann gibt es so viele Verpflichtungen im Leben, dass man einfach keine Zeit mehr findet :(

  4. Ich persönlich kenne das Problem auch nur zu gut – je älter man wird, desto mehr holt dich die Pflicht ein! So wird Bloggen echt leider nur noch zur kleinen Nebensache – und das, obwohl es eins der größten Hobbies für einen selbst ist.
    Love,

    Sandra von http://fashionholic.de

Schreibe einen Kommentar

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code