on the road – ein Tag mit dem Opel Mokka

anniewear_fashion_mode_blog_hamburg_opel_mokka_1

Ich bin ein Stadtkind und zwar durch und durch. Kein Wunder also, dass ich anstatt des Hamburger Stadtplans spätestens seid der 4. Klasse das U-Bahnnetz vollkommen verinnerlicht habe. Meinen Führerschein habe ich auch nicht mit 17 gemacht, damit ich unabhängig von meinen Eltern in die nächst größere Stadt fahren kann, sondern mit 20 und zwar (fast) nur, damit ich in naher Zukunft bei einem Roadtrip auch mal am Steuer sitzen kann. Den Roadtrip habe ich seither noch auf meiner to-do Liste, aber inzwischen habe ich doch meinen Führerschein zu schätzen gelernt. Sei es wegen eines riesen Ikeabesuchs (ja, ein Schrank passt in kein Car-to-go) oder um einfach mal ans Meer zu fahren. Wie passend also, dass ich in meinem Weihnachtsurlaub einen Tag lang den Opel Mokka testen konnte. Als Nordlicht ist Wasser ein Glück nicht weit und so habe ich kurzerhand meinen Liebsten, einen Picknickkorb, warme Winterkluft und Kamera geschnappt und bin losgebraust…

anniewear_fashion_mode_blog_hamburg_opel_mokka_5

anniewear_fashion_mode_blog_hamburg_opel_mokka_2

…losgebraust ist ein gutes Stichwort, um euch ein paar Zeilen zum Opel Mokka zu erzählen, denn mit seinen 130 PS zieht er auf der Autobahn für meinen Geschmack ganz gut! Dank integriertem Navi sind wir dann auch ohne die übliche Verfahrerei am Wunschziel angekommen – und das sogar mit warmen Po&Händen. Eine Sitzheizung war mir zwar nichts Neues, im Mokka “Winterpaket” ist allerdings auch eine Lenkradheizung enthalten und die kann ich jetzt wirklich nur (Achtung Wortspiel) wärmstens empfehlen!

anniewear_fashion_mode_blog_hamburg_opel_mokka_4

anniewear_fashion_mode_blog_hamburg_opel_mokka_3

Zu weiteren kleinen, aber auch durchaus sehr nützlichen Spielereien gehören übrigens u.A. eine integrierte Freisprecheinrichtung, eine SMS Vorlesefunktion und eine Steckdose mit der Blogger-Ich auch mal fix seinen Handyakku aufladen kann und nicht beim Fahren von einem blinkenden Display abgelenkt wird! Schon fast ein bisschen überfordert von so vielen Funktionen, war ich dann erneut heil froh als auf dem Rückweg beim plötzlichen Regenschauer und meinem kurzen “oh Gott, wie geht der Scheibenwischer an”-Moment, der Scheibenwischer anging und sich auch gleich noch der Regenmenge und dem Fahrtempo anpasste.

anniewear_fashion_mode_blog_hamburg_opel_mokka_6

Passend zum technischen Tamtam passt auch das schicke Erscheinungsbild des Mokkas. Offensichtlich handelt es sich hier nicht um einen wendigen Stadtflitzer, allerdings war das auch noch nie mein Fall. Der Touch Geländewagen gefällt mir ausgesprochen gut und für alle Einparkängstlinge bei größeren Autos gibt es einen Parkpiloten mit Kamera. Neben der technischen Ausstattung lassen sich, wie üblich, auch Lackierung und Polsterung aussuchen. Auch wenn ich Hamburg liebe und die Farbe des Testautos (Boracay Blau) ziemlich gut zum grauen Himmel passte, bin ich dann aber doch eher der Espresso-Braun-Typ.

anniewear_fashion_mode_blog_hamburg_opel_mokka_8

Danke an Opel für dieses schöne Erlebnis zum Jahreswechsel und danke an euch, für die tolle Unterstützung in 2013! Ich hoffe ihr seid gut im neuen Jahr gekommen und freue mich schon auf die kommenden Monate mit euch!

X, Annie

I was wearing: denim with patches – Zara (on SALE now), blue turtle neck knit – Gina Tricot, sneaker – Nike free

photos: Robert Kieckbusch

In freundlicher Zusammenarbeit mit Opel

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
This entry was posted in Hamburg, on the road, outfit, travels and tagged . Bookmark the permalink.

6 Responses to on the road – ein Tag mit dem Opel Mokka

  1. Lina Mallon says:

    LOVE the Post :) Ich weiß, was du mit “Geländewagen Touch” meinst, auf den steh ich auch ;)
    Übrigens bist du die ERSTE FRAU, das muss ich kurz mit fallen lassen, an der die Nikes einfach nur heiß und nicht hipster aussehen. So richtig ;) Könntest mich fast anfixen. xoxo Puppe! Lina

  2. Schicker Flitzer, den würde ich auf meine nächste Spritztour auch gerne um die Kurven fahren.

    Liebe Grüße Jessy
    Kleidermaedchen Blog

  3. Miss Annie says:

    Das Auto hat eine tolle Farbe. Viel cooler finde ich allerdings seinen Look ;-) So richtig schön bequem, cool, süß. Die Blautöne gefallen mir sehr gut! :-)

    Liebe Grüße
    Miss Annie
    http://www.miss-annie.de

  4. Sabrina says:

    Cooles Outfit & cooler Flitzer. So ein Strand-Picknick muss ich auch mal wieder machen – zum Glück habe ich es auch nie weit zum Wasser. :-)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

  5. Florence says:

    Mein Traumauto … will mich über das Auto informieren und lande direkt bei Dir. Schöner Bericht und schöne Seite!!! Liebe Grüße Florence

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

     

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>